Autismus – was passiert, wenn wir nicht mehr Herr unserer Sinne sind?

Ein Vortrag der VHS Forchheim mit der BEV

Referent: Andreas Autenrieth
Der Vortrag möchte über die besondere Wahrnehmungsverarbeitung von Menschen aus dem autistischen Spektrum informieren. Das richtet sich an Interessierte, die noch keine Erfahrun- gen mit Autismus haben ebenso wie an Autismus-Kennende, die damit eine interessante Wissensauffrischung erhalten. Andreas Autenrieth ist Diplom-Sozialpädagoge (FH) und arbeitet seit 1999 in den Muschelkinder-Schulklassen in Nürnberg.

Dienstag, 12. Mai 2020, 19.00-21.00 Uhr, VHS-Zentrum Forchheim, Hornschuchallee

Eintritt: € 3 Euro

Kommentare sind abgeschaltet.