Zocken ohne Grenzen?

Tester für App zur Reduzierung der Spielzeit gesucht

Christian Dressler ist Vater und Klassenelternsprecher eines Sohnes in der neunten Klasse am Gymnasium Herzogenaurach.

Aufgrund des Fortnite-Hypes und der Tatsache, dass viele Eltern sich mit Tools zur Reduzierung der Spielzeiten nicht sonderlich gut auskennen, hat er einfach selbst eine simple App entwickelt, mit der sich das Spielen am PC reduzieren lässt.

Die Besonderheiten dieser App sind, dass die Installation sehr einfach ist und nicht die reine Bildschirmzeit am PC eingeschränkt wird, sondern nur die Spiele darauf. Lernen oder Recherchen für die Schule sind weiterhin möglich.

Natürlich funktioniert so eine App nur sinnvoll, wenn man den Einsatz gemeinsam mit dem Kind diskutiert und nicht heimlich handelt. Sie soll einen weiteren Beitrag zum Kinderschutz leisten.

Nach der Programmierung der App ist der Vater nun auf der Suche nach Feedback für sein Produkt und würde gerne viele Eltern erreichen, die mit dem gleichen Problem, dem ‚Zocken‘ ihrer Kinder kämpfen. Eltern hätten den Vorteil, dass sie ein kostenloses Tool inklusive Beratung erhalten, der Vater könnte davon profitieren und die App weiter verbessern.

Besonders gerichtet ist die App an Eltern der 5. – 9. Klassen, die als Zielgruppe gelten und als sogenannte „Betatester“ fungieren könnten.

Die Infos zu der App „StopDaZock“ finden sich hier: https://de.appodoc.com

Dyskalkulie, Legasthenie und andere Teilleistungsschwächen

Ein Vortrag von Monika Roemer-Girbig und Elke Dünninger

Für viele Kinder und ihre Familien gehen mit dem Schuleintritt die Probleme los. Manche Kinder haben Probleme beim Rechnen, andere beim Schreiben und Lesen. Wieder andere können sich schlecht konzentrieren oder kaum ruhig sitzen.
Was können Eltern tun, wenn es Probleme gibt? Was macht der Bayerische Elternverband e.V.? Diese und andere Fragen sollen im Rahmen unseres Vortrags beantwortet werden.

Monika Roemer-Girbig ist Mutter eines Legasthenikers, Journalistin und Mitglied im Landesvorstand des Bayerischen Elternverband e.V.

Elke Dünninger hat eine Tochter mit Dyskalkulie, leitet einen Waldkindergarten und ist Mitglied im Kreisvorstand Erlangen des BEV.

7.11.2019 19 Uhr, Diakonieverein St. Matthäus, Rollnerstr. 104 Eintritt 5 Euro

Infoabend zu Dyskalkulie mit Zeit für Fragen

Was ist eine Dyskalkulie? Woran kann man eine Dyskalkulie erkennen? Welche Fehler macht eine Schüler*in typischerweise? Was sind mögliche Ursachen? Welche Folgeerscheinungen gibt es? Wie wird diagnostiziert und wer kann so etwas machen? Wie können Schüler*innen sinnvoll unterstützt werden? Welche Möglichkeiten gibt es in Erlangen und im Landkreis Erlangen Höchstadt?

Ulrike Kretschmer erklärt und beantwortet an diesem Abend Fragen. Sie ist Lerntherapeutin, Dyskalkulietherapeutin und hat eine eigene Praxis.

3.12.2019, 19 Uhr, VHS Erlangen, Friedrichstr. 19, Historischer Saal Eintritt frei

Hilfe!! Wir haben ADHS in unserer Familie!

Vortrag von Dr. med. Klaus Skrodzki an der VHS Forchheim

Wie verändert ein Kind mit ADHS das Leben einer Familie und was kann die Familie tun, um mit dieser Herausforderung fertig zu werden? Welche äußeren Hilfen sind sinnvoll und was muss in der Familienstruktur geändert werden?
Dr. Skrodzki ist betroffener Vater und Kinderarzt

25.11.2019, 19 Uhr, VHS Forchheim, Hornschuchallee 20 Eintritt frei

Schnuppertag an der Uni in Erlangen

Tipp für die Herbstferien 2019

In den Herbstferien finden auf dem Campus der Technischen Fakultät der Friedrich-Alexander-Universität in Erlangen, fünf verschiedene Schnupperunis statt. Schülerinnen und Schüler ab der 9. Jahrgangsstufe können hier viel über die Studiengänge, das studentische Leben und über die unterschiedlichsten Berufsfelder erfahren. Ziel dieser Veranstaltungen ist es jeweils, den Teilnehmern einen Einblick in ein Studium im jeweiligen Fachgebiet zu geben, indem Sie die Fakultät kennenlernen und Vorlesungen zu den Fachgebieten hören können. Außerdem bietet sich die Gelegenheit, andere Studierende kennen zu lernen und sich über die Studiengänge beraten zu lassen. Die Anmeldung läuft bereits.

Und hier ist bereits ein Überblick über das Programm:

Weitere Infos und eine Anmeldemöglichkeit findet man unter: www.tf.fau.de/schnupperuni/

Technik-Camp-Termine für die Herbstferien

Noch sind Plätze für 15-18jährige frei

Die Camps ‚Technik-Zukunft in Bayern 4.0‘ vom Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e.V. sind eine tolle Gelegenheit für alle, die einfach mal unverbindlich und kostenlose eine Woche lang in Technikberufe hinein schnuppern möchten. Dabei werden nicht nur MINT-Schülerinnen und Schüler angesprochen, jeder kann sich bewerben. Für die Herbstferien (27.-31.10.2019) sind noch einige Plätze frei.

Im Forscherinnen-Camp finden Schülerinnen von 15- 18 Jahren heraus wie der Arbeitsalltag einer Ingenieurin aussieht und wie kreativ Technik ist.

o   München:

GKN Aerospace Deutschland GmbH und der Hochschule der Bayerischen Wirtschaft (HDBW)

Projekt: „Leichte CFK Schalen im Flugzeugbau“

o   Passau:

ZF Friedrichshafen AG und der Universität Passau

Projekt: „Von der Virtualisierung zur Realisierung – Potentiale des 3D-Drucks“

o   Erlangen:

Siemens Healthineers und der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Projekt: „Artificial intelligence in der medizinischen Bildgebung“

Im Bionik-Camp erfahren Schüler und Schülerinnen von 15-18 Jahren wie clevere Ideen der Natur in technische Entwicklungen umgesetzt werden können.

o   Taufkirchen: Airbus Defence and Space GmbH

Projekt: “Bionik in der Luftfahrt”

Wie Technik und Nachhaltigkeit zusammenpassen finden Schüler und Schülerinnen von 15-18 Jahren im Technik-trifft-Umwelt-Camp (neues Format!) heraus.

o   Straubing:

C.A.R.M.E.N. e.V., ESKUSA GmbH, GSW Gold SolarWind Management GmbH, MINT Region Straubing-Bogen, TUM Campus Straubing für Biotechnologie und Nachhaltigkeit

Schwerpunkte: Stoffliche Nutzung von nachwachsenden Rohstoffen & Erneuerbare Energien

Bewerbungen für die Camps sind schnell und einfach bis zum 29. September unter www.tezba.de möglich. Die Camps sind kostenfrei, nur An- und Abreise müssen eigenverantwortlich organisiert und bezahlt werden.

Als Eltern spielen Sie ein wichtige Rolle bei der Berufsorientierung Ihrer Kinder und die Camps helfen ungemein, neue Möglichkeiten zu entdecken und verschiedene Technikberufe auszuprobieren.

Technikberufe in Bayern entdecken

Science for Future

Impulsvorträge und Diskussionsrunde rund um Forschung zur Energiewende

Wie kann die Energiewende gelingen? Müssen wir alle unser Mobilitätsverhalten, unsere Ernährung und die vielen bequemen aber energieintensiven Gewohnheiten ändern? Oder gibt es auch technologische Antworten auf die Notwendigkeit, in Zukunft keine fossilen Brennstoffe mehr zu verbrennen?

Diese und noch mehr Fragen wollen Wissenschaftler des Departments für Chemie- und Bioingenieurwesen (CBI) der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg in Zusammenarbeit mit der Erlanger Ortsgruppe „Fridays for Future“ und der Hochschulgruppe „Response“ mit Ihnen und Ihren Schülerinnen und Schülern im Rahmen des CBI Nachhaltigkeitstags am 28. Juni 2019 diskutieren.

Unsere Wissenschaftler geben in mehreren kurzen Impulsvorträgen Einblicke in ihre Forschungsprojekte auf dem Gebiet der erneuerbaren Energien und der Energiespeicherung. Im Anschluss folgt eine offene Diskussionsrunde. Fragen können auch bereits vorab bei der Anmeldung gestellt werden. Für interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer besteht im Anschluss die Möglichkeit an einer Laborführung teilzunehmen.

Die Veranstaltung beginnt am Freitag, den 28. Juni 2019 um 14:00 Uhr im Johann-Radon-Hörsaal H13 in der Cauerstraße 11 in Erlangen und endet mit den Laborführungen um 16:00 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos.

Eltern, Lehrerinnen und Lehrer sind selbstverständlich ebenfalls eingeladen. Wir stehen gerne zur Diskussion über mögliche P- und W-Seminare bereit.

Detaillierte Informationen und Anmeldung unter www.cbi.tf.fau.de/nachhaltigkeitstag.

Die offizielle Infobroschüre gibt es unter folgendem LINK…

Treffpunkt Familie & Medien

Erlanger Bündnis für Familien lädt zum Medien-Informationstag ins E-Werk ein

Digitale Medien sind heute ein wichtiger Teil des Familienlebens. Laptop, Tablet und Smart- phone sind im Familienalltag nicht mehr weg zu denken und bieten auch Konfliktpotenziale. Eltern sind häufig verunsichert, welche altersgemäßen Regeln zur Nutzung der digitalen Me- dien für ihre Kinder passend sind. Nicht nur Kinder, auch Eltern verbringen viel Zeit vor digi- talen Geräten. „Jetzt leg doch mal das Handy weg, Papa!“ Auch dieser Spruch kommt man- chen vielleicht bekannt vor. Eins ist klar: Familien sind heute herausgefordert, sich mit dem Thema konstruktiv und kreativ auseinanderzusetzen.

Der „Treffpunkt Familie und Medien“ – veranstaltet von Partnern im Erlanger Bündnis für Familien und dem E-Werk will dazu beitragen. Am Sonntag 27.10.2019 ab 11 Uhr im E-Werk wird geboten:

Information und Unterhaltung, Spannung und Entspannung und viel Zeit für Austausch für Familien rund um das Thema Familie und Medien. Angesprochen ist die ganze Familie: Eltern, Kinder ab 3 Jahren bis ins Teenager-Alter.

Vorläufiges Programm:

Ab 11 Uhr Ab 12 Uhr

Ab 12.30 Uhr

Ab 13.30 Uhr

Ab 13.30 Uhr

Ab 14.30 Uhr Ab 15 Uhr außerdem

Frühstücksbuffet für die ganze Familie im Saal

Stationen „Digital Kreativ“ sowie Kreativworkshops für kleine Kinder in der Clubbühne

Interaktives Improvisations-Theater Holterdiepolter – https://www.holterdiepolter.com/ 
Thema: „Familie und digitale Medien“ im Saal

Moderierte Elterntalk-Tische zum Austausch zum Thema der Nutzung digitaler Medien in der Familie

Gemeinsames Testen von Computerspielen im Tandem – je- weils ein Kind/Teenager und ein Elternteil

Kaffee und Kuchen im Saal
Kinderrockkonzert mit der Band „Randale“ Infostände zum Thema Mediennutzung im Foyer

page1image22933312

Die Planungen laufen noch – wir freuen uns aber schon jetzt auf möglichst viele Besucher! Weitere Informationen folgen über Netzwerke und Presse.

Übrigens auf die LEV, die Landes-Eltern-Vereinigung fordert unter anderem die dringend notwendigen Ressourcen an den Schulen in Bayern, sowie ein bayernweites, einheitliches pädagogisches Medienkonzept für den Lernalltag an Gymnasien. Der Leitantrag kann hier eingesehen werden.

Technik Camps für Jungs & Mädchen

Kostenfreie Ferienwoche zur Berufsorientierung

Diese Initiative Technik – Zukunft in Bayern 4.0 möchte mit ihren kostenfreien Camps MINT – Berufe für Jugendliche live erlebbar machen und so sie so für Technikberufe begeistern, ihnen die Möglichkeit geben, in unterschiedliche Technikberufe hinein schnuppern zu können. Natürlich stehen für die Jugendlichen von zwölf bis 18 Jahren der Spaß an der Technik, die gemeinsamen Aktivitäten und das Gruppenerlebnis in der Camp-Woche im Vordergrund. Die Schülerinnen und Schüler werden in den fünf gemeinsamen Tagen rund um die Uhr von erfahrenen Jugendbildungsreferenten begleitet und erhalten eine kostenfreie Vollverpflegung und Unterkunft vor Ort. Nur die An- und Abreise in die Region sind selbst zu organisieren.

Besonders angesprochen werden sollen von der Initiative, die gemeinsam mit dem Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft e.v. unterhalten wird, auch Mädchen, die in ‚Camps nur für Mädels‘ ganz unter sich die technischen MINT-Berufe kennenlernen können. Bei den Camp-Wochen in den Pfingstferien beim Verbundhersteller Pfleiderer & Europoles GmbH in Neumarkt in der Oberpfalz sind noch Termine frei, ebenso wie beim Mädchen für Technik-Camp in den Sommerferien bei der Robert Bosch GmbH in Ansbach.

Eine Bewerbung erfolgt ganz unkompliziert online. Viele nützliche Informationen über alle angebotenen Camptermine für die verschiedenen Altersklassen und Geschlechter bekommt man unter:

www.tezba.de/camptermine

Bachelor and More am 11.05.2019 in Nürnberg

Die BACHELOR AND MORE Messe ist das Info-Event rund um die Studienwahl. Hier erhaltet Ihr umfangreiche Informationen zu einer Vielzahl von Bachelor-Studiengängen aller Fachrichtungen. An den Messeständen der nationalen und internationalen Hochschulen sowie der ausbildenden Unternehmen könnt Ihr Euch persönlich beraten lassen. Außerdem wartet ein spannendes Vortragsprogramm auf Euch!

Auch für Eltern bietet die BACHELOR AND MORE Messe viele Informationsmöglichkeiten und ein eigenes Vortragsprogramm. Eltern und Kinder können gemeinsam die Studienmöglichkeiten im In- und Ausland entdecken.

www.bachelor-and-more.de